Angebote zu "Kindliche" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Infantilisierung von Armut. Wie der soziale Sta...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Kinder und Jugend, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Armut in der Wohlstandsgesellschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hausarbeit untersucht und erläutert das Phänomen der Kinderarmut in der Bundesrepublik Deutschland. Der Fokus der Arbeit liegt dabei auf dem Einfluss, den Armut auf die Entwicklung eines Kindes nimmt. Kinder werden nicht von selbst arm, Kinder werden in Armutsverhältnisse hineingeboren. Das Aufwachsen in beengtem Wohnraum, Arbeitslosigkeit der Eltern und fehlendes Geld für kulturelle, bildende oder sportliche außerfamiliäre Aktivitäten fehlt. Die daraus resultierenden Konsequenzen für die gesundheitliche Entwicklungsdimension von Kindern werden in dieser Arbeit erläutert und dargestellt.Verschiedene Wohlstandsorganisationen untersuchen seit einiger Zeit den Einfluss der sozialen Lage auf die kindliche Entwicklung. Durch empirische Fakten und Zahlen wird dargestellt, welches Ausmaß die Kinderarmut in Deutschland hat und inwiefern dieses Ausmaß zur Beeinträchtigung der Gesundheitsqualität von Kindern beiträgt. Betrachtet werden hier die Haushaltsstrukturen in denen Familien mit Kindern leben. Im letzten Schritt der Arbeit wird der gesundheitliche Zustand von Kindern im Zusammenhang mit ihrem sozialen Status untersucht. Dabei soll beleuchtet werden welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen Kinder aus sozial schwächeren Familien erleben und wie die Verteilung der Faktoren allgemeiner Gesundheitszustand, Psyche und Verhaltensauffälligkeiten, sowie Übergewicht dargestellt ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Outdoor Education und dessen Auswirkung auf die...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: Sehr Gut, Pädagogische Akademie des Bundes in der Steiermark, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit zeigt die Wichtigkeit von Outdoor Education in unserer Zeit, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und welchen schulischen Zusammenhang es gibt. Kinder in der Primarstufe sollen eine Vielzahl an Kompetenzen entwickeln und individuell gefördert werden. Unterricht außerhalb des Klassenzimmers schafft hier Freiraum, um dieses Ziel zu erreichen und fördert die kognitive, physische, sensomotorische und psychosoziale Entwicklung in vielerlei Hinsicht. Eine positive und gemischte Form des Unterrichts ist nicht nur für die Entwicklung der Kinder dieser Altersstufe besonders wichtig, sondern hat nachhaltige Auswirkungen auf ihr gesamtes, weiteres Leben.In der heutigen Zeit wird die kindliche Entwicklung durch den massiven Einfluss digitaler Medien, Bewegungsmangel und schlechter Ernährung stark beeinträchtigt. Die Folgen sind große gesundheitliche Probleme, wie Übergewicht, Depressionen, Unausgeglichenheit, Konzentrationsschwäche etc., welche sich nicht nur auf den Schulerfolg, sondern auf die gesamte Entwicklung von Kindern auswirken. Neben diesen Aspekten sind Kinder individuelle Lerntypen und bringen verschiedene Erfahrungen und Vorkenntnisse mit in die Primarstufe, auf welche Klassenzimmerunterricht häufig nicht eingehen kann. Die einzig logische Schlussfolgerung ist, den Unterricht nach draußen zu verlagern.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Gewichtsreduktion bei übergewichtigen Kindern u...
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der vorliegenden Untersuchung wurde an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde Graz ein Vergleich zwischen der ambulanten Behandlung übergewichtiger Kinder und einer ebenso ambulanten, jedoch verhaltens- und familienorientierten Gruppenbehandlung durchgeführt. Zusätzlich sollte ein möglicher Einfluss des Attributionsstils auf das kindliche Übergewicht und auf den Programmerfolg geklärt werden. Mit dem ambulanten, verhaltens- und familienorientierten Gewichtsreduktionsprogramm war bei tendenziell niedrigeren SDS-BMI Werten nach einem Jahreine geringere Drop-out Rate zu erreichen. Für den Erfolg der ambulanten Gruppenbehandlung sind ein reiferes Tannerstadium, sowie höhere internale, globale und stabile Ursachenzuschreibungen positiver Situationen wesentlich. Ein hoher kindlicher BMI am Beginn ging einher mit höheren Leptinwerten, höherem BMI der Eltern, weniger körperlicher Aktivität, häufigeren Zwischenmahlzeiten und niedrigeren Werten in der Lebensqualität und Selbstwirksamkeit, bzw. wird dieser hohe kindliche BMI am Beginn durch zusätzlich internale/emotionale Auslöser im Essverhalten bewirkt.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Risikofaktoren für kindliche Adipositas
53,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahrzehnten wurde weltweit eine ansteigende Prävalenz für Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen festgestellt, die nicht alleine auf einer gleichmäßigen Verschiebung des Body Mass Index (BMI) in der gesamten jugendlichen Bevölkerung beruht, sondern insbesondere auf einem zunehmenden Anteil von Heranwachsenden mit extrem hohem BMI. Gleichzeitig scheint die Exposition gegenüber Risikofaktoren für kindliche Adipositas wie beispielsweise hohem Fernsehkonsum oder mütterlichem Übergewicht angestiegen zu sein. Die vorliegende Arbeit zeigt, dass der BMI übergewichtiger Kinder stärker von derartigen Faktoren beeinflusst wird als der BMI normal- oder untergewichtiger Kinder. Dieser Befund könnte dazu beitragen, die beobachteten Verschiebungen speziell der oberen Bereiche der BMI-Verteilung bei Kindern und Jugendlichen zu erklären.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Bewegung und Tanz mit Kindern im Alter von drei...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 2,7, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren spielen und bewegen sich gerne und viel, egal wann, wo und wie. Dies stelle ich im Umgang mit ihnen - in verschiedenen Praktika und auch privat - immer wieder fest. Ich selbst bin mit vielerlei Bewegungsformen und -möglichkeiten aufgewachsen, in meiner Wohnumgebung, im Kindergarten, in der Schule und in verschiedenen Vereinen. Mein Interesse galt vor allem dem Tanzen, welches ich bis heute in verschiedene Freizeit-Tanzgruppen ausübe. Durch unterschiedliche Seminare in meinem Studium an der KFH im Bereich Bewegung und Tanz sah ich die Möglichkeit, meine Interessen für die Arbeit mit Kindern und für Bewegung und Tanz in meiner Diplomarbeit sowie in meiner späteren Berufstätigkeit miteinander zu verbinden. Auch die Gegebenheit, dass meine vierjährige Nichte die Tanzfrüherziehung besucht, veranlasste mich dazu, mich mit diesem Thema ausführlicher zu beschäftigen. Derzeit leite ich nebenbei einmal pro Woche eine Eltern-Kind-Turngruppe des Sportvereins DJK Westwacht Weiden in Würselen an, wo ich mein erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetze und gleichzeitig wiederum die praktischen Erfahrungen in die Diplomarbeit einfliessen liess. Heutzutage sind viele Kinder bewegungs-, wahrnehmungs- und verhaltensgestört. Haltungsschäden, Ausdauerschwächen, Übergewicht, Konzentrationsmangel und Einschlafprobleme sind häufig zu beobachten. Bewegungsmangel kennzeichnet unsere Gesellschaft. Dass Bewegung gesundheitsfördernd ist, ist allgemein bekannt. Bewegung und Tanz sind vor allem aber wichtig für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Mit dieser Diplomarbeit möchte ich die Bedeutung von Bewegung und Tanz für die kindliche Persönlichkeitsentwicklung deutlich machen und dazu aufrufen, diesen Bereiche verstärkt und frühzeitig zu fördern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Entwicklungsförderung durch Bewegungskindergärt...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: sehr gut, Universität Bremen (FB Sportwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Kindheit scheint sich in den letzten Jahren nachhaltig verändert zu haben. In vielen Medien und auch wissenschaftlichen Veröffentlichungen diverser pädagogischer, psychologischer und sportwissenschaftlicher Fachzeitschriften wird mit steter Regelmässigkeit über Kinder im Vorschulalter berichtet, die unter mangelnder Körperbeherrschung, Herz-Kreislaufschwächen und Haltungsproblemen leiden, ja oft sogar nicht einmal mehr 'richtig rückwärts laufen können' (KRETSCHMER/GIEWALD 2001, S. 44). Auch die Zunahme von Verhaltensstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Wahrnehmungsstörungen und Bewegungsauffälligkeiten werden in diesem Zusammenhang angeführt. Ein weiteres Phänomen ist das vermehrte Auftreten von typischen Erwachsenenkrankheiten wie z.B. Diabetes, Übergewicht und Rückenleiden. Begründungen und Schuldzuweisungen sind meist schnell gefunden: Schadstoffe in der Umwelt und in Lebensmitteln nehmen stark zu, Eltern kümmern sich zu wenig um ihre Kinder, Erzieherinnen sind unqualifiziert oder überfordert, pädagogische Konzeptionen in Kindergärten und Schulen nicht mehr zeitgemäss, Spielflächen in Städten nehmen durch Bebauung immer mehr ab usw. Diese Liste liesse sich noch um ein Vielfaches ergänzen, ohne dass sich an der Situation der Kinder etwas ändern würde. Aber wie lässt sich Abhilfe schaffen? Und welche Folgen hat das für die aktuelle Pädagogik? Für mich sind das sehr spannende Fragen, besonders, weil dieses Thema auch meine kleine Tochter zunehmend betrifft, da sie in Kürze ihren Weg durch die Sozialisationsinstanzen der Gesellschaft antreten wird. Und genau wie ich werden sich viele andere Menschen ebenso Gedanken machen, wie sie ihr Kind vor den o.g. Entwicklungsstörungen und -defiziten bewahren können. Aber der Reihe nach. Im Rahmen eines persönlichen Fachgespräches mit einer Hochschullehrerin im Fachbereich Sportwissenschaft wurden die Themen kindliche Entwicklungsförderung und Entwicklungsdefizite im Kleinkindalter angesprochen und in diesem Zusammenhang dann das Projekt 'Bewegungskindergarten in Bremen'. Dies ist ein sehr junges und ehrgeiziges Vorhaben, welches in einigen anderen Bundesländern schon seit einiger Zeit in vergleichbarer Form läuft, in der Hansestadt aber erst Anfang diesen Jahres begonnen hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Bewegung und Tanz mit Kindern im Alter von drei...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 2,7, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren spielen und bewegen sich gerne und viel, egal wann, wo und wie. Dies stelle ich im Umgang mit ihnen - in verschiedenen Praktika und auch privat - immer wieder fest. Ich selbst bin mit vielerlei Bewegungsformen und -möglichkeiten aufgewachsen, in meiner Wohnumgebung, im Kindergarten, in der Schule und in verschiedenen Vereinen. Mein Interesse galt vor allem dem Tanzen, welches ich bis heute in verschiedene Freizeit-Tanzgruppen ausübe. Durch unterschiedliche Seminare in meinem Studium an der KFH im Bereich Bewegung und Tanz sah ich die Möglichkeit, meine Interessen für die Arbeit mit Kindern und für Bewegung und Tanz in meiner Diplomarbeit sowie in meiner späteren Berufstätigkeit miteinander zu verbinden. Auch die Gegebenheit, dass meine vierjährige Nichte die Tanzfrüherziehung besucht, veranlasste mich dazu, mich mit diesem Thema ausführlicher zu beschäftigen. Derzeit leite ich nebenbei einmal pro Woche eine Eltern-Kind-Turngruppe des Sportvereins DJK Westwacht Weiden in Würselen an, wo ich mein erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetze und gleichzeitig wiederum die praktischen Erfahrungen in die Diplomarbeit einfliessen liess. Heutzutage sind viele Kinder bewegungs-, wahrnehmungs- und verhaltensgestört. Haltungsschäden, Ausdauerschwächen, Übergewicht, Konzentrationsmangel und Einschlafprobleme sind häufig zu beobachten. Bewegungsmangel kennzeichnet unsere Gesellschaft. Dass Bewegung gesundheitsfördernd ist, ist allgemein bekannt. Bewegung und Tanz sind vor allem aber wichtig für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Mit dieser Diplomarbeit möchte ich die Bedeutung von Bewegung und Tanz für die kindliche Persönlichkeitsentwicklung deutlich machen und dazu aufrufen, diesen Bereiche verstärkt und frühzeitig zu fördern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Bewegung und Tanz mit Kindern im Alter von drei...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 2,7, Katholische Hochschule NRW; ehem. Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren spielen und bewegen sich gerne und viel, egal wann, wo und wie. Dies stelle ich im Umgang mit ihnen - in verschiedenen Praktika und auch privat - immer wieder fest. Ich selbst bin mit vielerlei Bewegungsformen und -möglichkeiten aufgewachsen, in meiner Wohnumgebung, im Kindergarten, in der Schule und in verschiedenen Vereinen. Mein Interesse galt vor allem dem Tanzen, welches ich bis heute in verschiedene Freizeit-Tanzgruppen ausübe. Durch unterschiedliche Seminare in meinem Studium an der KFH im Bereich Bewegung und Tanz sah ich die Möglichkeit, meine Interessen für die Arbeit mit Kindern und für Bewegung und Tanz in meiner Diplomarbeit sowie in meiner späteren Berufstätigkeit miteinander zu verbinden. Auch die Gegebenheit, dass meine vierjährige Nichte die Tanzfrüherziehung besucht, veranlasste mich dazu, mich mit diesem Thema ausführlicher zu beschäftigen. Derzeit leite ich nebenbei einmal pro Woche eine Eltern-Kind-Turngruppe des Sportvereins DJK Westwacht Weiden in Würselen an, wo ich mein erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetze und gleichzeitig wiederum die praktischen Erfahrungen in die Diplomarbeit einfließen ließ. Heutzutage sind viele Kinder bewegungs-, wahrnehmungs- und verhaltensgestört. Haltungsschäden, Ausdauerschwächen, Übergewicht, Konzentrationsmangel und Einschlafprobleme sind häufig zu beobachten. Bewegungsmangel kennzeichnet unsere Gesellschaft. Dass Bewegung gesundheitsfördernd ist, ist allgemein bekannt. Bewegung und Tanz sind vor allem aber wichtig für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Mit dieser Diplomarbeit möchte ich die Bedeutung von Bewegung und Tanz für die kindliche Persönlichkeitsentwicklung deutlich machen und dazu aufrufen, diesen Bereiche verstärkt und frühzeitig zu fördern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Entwicklungsförderung durch Bewegungskindergärt...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: sehr gut, Universität Bremen (FB Sportwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Kindheit scheint sich in den letzten Jahren nachhaltig verändert zu haben. In vielen Medien und auch wissenschaftlichen Veröffentlichungen diverser pädagogischer, psychologischer und sportwissenschaftlicher Fachzeitschriften wird mit steter Regelmäßigkeit über Kinder im Vorschulalter berichtet, die unter mangelnder Körperbeherrschung, Herz-Kreislaufschwächen und Haltungsproblemen leiden, ja oft sogar nicht einmal mehr 'richtig rückwärts laufen können' (KRETSCHMER/GIEWALD 2001, S. 44). Auch die Zunahme von Verhaltensstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Wahrnehmungsstörungen und Bewegungsauffälligkeiten werden in diesem Zusammenhang angeführt. Ein weiteres Phänomen ist das vermehrte Auftreten von typischen Erwachsenenkrankheiten wie z.B. Diabetes, Übergewicht und Rückenleiden. Begründungen und Schuldzuweisungen sind meist schnell gefunden: Schadstoffe in der Umwelt und in Lebensmitteln nehmen stark zu, Eltern kümmern sich zu wenig um ihre Kinder, Erzieherinnen sind unqualifiziert oder überfordert, pädagogische Konzeptionen in Kindergärten und Schulen nicht mehr zeitgemäß, Spielflächen in Städten nehmen durch Bebauung immer mehr ab usw. Diese Liste ließe sich noch um ein Vielfaches ergänzen, ohne dass sich an der Situation der Kinder etwas ändern würde. Aber wie lässt sich Abhilfe schaffen? Und welche Folgen hat das für die aktuelle Pädagogik? Für mich sind das sehr spannende Fragen, besonders, weil dieses Thema auch meine kleine Tochter zunehmend betrifft, da sie in Kürze ihren Weg durch die Sozialisationsinstanzen der Gesellschaft antreten wird. Und genau wie ich werden sich viele andere Menschen ebenso Gedanken machen, wie sie ihr Kind vor den o.g. Entwicklungsstörungen und -defiziten bewahren können. Aber der Reihe nach. Im Rahmen eines persönlichen Fachgespräches mit einer Hochschullehrerin im Fachbereich Sportwissenschaft wurden die Themen kindliche Entwicklungsförderung und Entwicklungsdefizite im Kleinkindalter angesprochen und in diesem Zusammenhang dann das Projekt 'Bewegungskindergarten in Bremen'. Dies ist ein sehr junges und ehrgeiziges Vorhaben, welches in einigen anderen Bundesländern schon seit einiger Zeit in vergleichbarer Form läuft, in der Hansestadt aber erst Anfang diesen Jahres begonnen hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot